Grenzhelfer Mauretanien




Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon Wolfgang » Mo 26. Sep 2016, 12:09

Hallo liebe Leute,

hat jemand Erfahrung bei dem Grenzübertritt Maroc/Mauretanien mit Ahmeida Ould Bezeid?

Wisst ihr wieviel er verlangt und ob er überhaupt noch tätig ist?

Viele Grüße Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

von Anzeige » Mo 26. Sep 2016, 12:09

Anzeige
 

Re: Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon Wolfgang » Mi 5. Okt 2016, 19:16

Hallo Edith,

weißt du auch nichts über die Sache? Hattest du diesen Herrn als Grenzhelfer?

Viele Grüße

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon edith » Mi 5. Okt 2016, 20:17

Hallo Wolfgang,
ja, der ist doch in meinem Campingführer genannt. Bruder von der Auberge in Nouadhibou und sehr zu empfehlen.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2627
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon Wolfgang » Do 6. Okt 2016, 10:26

Hallo Edith,

ich weiß schon, dass er im Reiseführer genannt ist. Ich habe aber noch nie gehört, wie es mit ihm funktioniert. Arbeitet er mit Idoumou zusammen? Oder stechen sie sich lieber gegenseitig die Augen aus?!

So langsam verstärkt sich meine Reisefieberkrankheit mal wieder in ungeahnte Höhen. Die Vorbereitungen für Januar laufen auf Hochtouren. Die Routen sind fertig; die Benzinfrage für die Bikes in Mauretanien habe ich auch kostengünstiger gelöst (ich nehme einen 600 l Tank mit, dann muss ich keines nach Atar transportieren lassen). Das letzte Mal hatten wir ja entlang der Bahnstrecke nach ca. 100 km von Westen aus gesehen diesen schweren Motorradunfall, nachdem ich die Tour abgebrochen hatte. Damals war der bestellte Sprit schon in Atar. Ich musste diesen dann zahlen und irgendjemand (wir raten mal wer das wohl sein könnte?) hat ihn dann verklopft. Da muss ich heuer auch nochmal in Mauretanien "nachkarten".

Viele Grüße

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon edith » Do 6. Okt 2016, 10:36

Er arbeitet nur mit seinem Bruder zusammen, nicht mit Idoumou. Ich war sehr zufrieden, guter Seevice für 10 Euro, keine nachträgliche Erhöhung.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2627
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Grenzhelfer Mauretanien

Beitragvon Wolfgang » Do 6. Okt 2016, 10:56

Vielen Dank, dann werde ich den Herren mal kontaktieren.

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57


TAGS

Zurück zu Tourismus

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron