Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)




Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon ceyenn » So 17. Jan 2016, 17:09

Hallo zusammen,
wir wollen in Bälde(28-2-2016) von Deutschland nach Gambia fahren. Nun stellt sich uns die Frage, ob man für die Durchreise in Mauretanien die empfohlenen Dienste von Herrn Idoumou Abderrahmane (Einladung nach Mauretanien, Grenzpassage und Versicherung inkl. Schutzbrief) benötigt, oder ob auch die Dienste von Herrn Ahmeida Ould Bezeid ausreichen. Die „carte brune“ wollte ich bei der TourInsure für drei Monate (386€) bestellen. Hat jemand aktuelle Erfahrung diesbezüglich bei der Durchquerung von Mauretanien (Versicherung, Visum, Carnet de passage, Rosso, …)? Für jede Info bin ich dankbar!
Gruß,
Uwe
ceyenn
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:33

von Anzeige » So 17. Jan 2016, 17:09

Anzeige
 

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon edith » So 17. Jan 2016, 20:41

Hallo Uwe,
ich denke, es kommt zuerst mal darauf an, wie reiseerfahren du bist. Es geht auch ohne alle Dienste, obligatorisch ist das nicht. Ahmeida ist nur ein Grenzhelfer, der dir bei den Formalitäten hilft. Idoumou macht sehr viel mehr, kostet aber auch mehr. Aber wenn ihr nach Gambia durchfahrt und schon Erfahrung habt, braucht ihr eigentlich niemand.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2627
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon Wolfgang » Di 19. Jan 2016, 21:15

Hallo Uwe,

ich bin zwar nur nach Mauretanien gereist, hatte noch keine Durchreise, aber bin da Ediths Meinung. Das geht auch alleine. Allerdings, wenn ihr Schwierigkeiten irgendeiner Art habt, ist Idoumou Gold wert und 100%ig zuverlässig.

Gute Fahrt und eine wunderschöne Reise

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon ceyenn » So 24. Jan 2016, 18:43

Hallo zusammen,
falls sich jemand mit dem Support von Idoumou auskennt, hier mal sein "Angebot" (Wie gesagt, wir durchkreuzen Mauretanien zweimal):
3 x 25€ für die Einladungen.
400€ für die KFZ Versicherung (Dauer 3 Monate, Tourinsurance wären 386€).
"Help and fee at Mauritania border from Marroco..= 100€"
"Mauritania border exit fee ( customs and police ) = 80 € "
"Senegal entry ( dam , police and customs ) ..100 € "
"way back at Rosso ( Senegal police customs ferry boat , Mauritania customs mayor police until you are in Mauritania ) ....= 310 €"
"350€ for my transport to and the borders"
Ohne die Visagebühren sind das summa summarum: 1415€ , dazu kommen 400€ für die Visa = 1815€
Ich finde, das ist ne Menge Holz für ein Transit, oder?
Kann jemand, der die Hilfe von Idoumou schon mal in Anspruch genommen hat, mit den Einzelposten (außer der Einladung und Versicherung) etwas anfangen?

Gruß,
Uwe
ceyenn
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:33

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon edith » Mo 25. Jan 2016, 01:36

Ich finde es auch sehr hoch. Brauchst du es wirklich? Ahmeida an der Grenze verlangt 10 Euro. Entweder du streichst ein paar Posten oder du verhandelst. Mit Hinweis auf mich. Da muss noch was zu machen sein.
Aber ich finde es gut, dass du seine Rechnung mal rein stellst. Kannst dir ja sicher vorstellen, dass er mir diese Zahlen nicht nennt.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2627
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon MobilLoewe » Mo 25. Jan 2016, 22:20

Meine Frau begleitet in Jabang / Gambia ein Schul- und Kindergartenprojekt, sowie Dorfentwicklung. Bei uns reift der Gedanke 2017 mit dem Mobil dort hinzureisen. Ich würde mich daher über Erfahrungsberichte freuen. Auch wenn jemand Interesse hätte, die Reise zu Zweit zu machen, wäre das eine Option.

http://www.projectsingambia.org/vereine ... -in-gambia
Zuletzt geändert von MobilLoewe am So 7. Feb 2016, 12:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MobilLoewe
 
Beiträge: 208
Registriert: So 5. Feb 2012, 14:12
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon Wolfgang » Di 26. Jan 2016, 22:05

Hallo Uwe,

ich war vor Kurzem mit Idoumou in Mauretanien unterwegs.
Versicherung für 20 Tage: 2 Motorräder und ein Mercedes Sprinter: ca. 150,- €. Der Rest war ein Gesamtpaket unter Geschäftsleuten, da weiß ich nicht, was der einzelne Posten kostet.

Wenn du dir von Idoumou an der Grenze Maroc/Mauretanien helfen läßt, muss er ca. 500 km einfachen Weg fahren, falls er in Nouakchott ist. Das kostet Geld. Hier tut es Ahmeida (ich kenne ihn nicht) sicher auch. Alle anderen Posten würde ich auch nochmal mit ihm reden. Frage ihn doch mal, was denn Kosten sind, die tatsächlich anfallen, also an denen er nichts verdient (irgendwelche sinnlosen offiziellen Gebühren). Und dann würde ich mir einfach überlegen, was mir seine Dienste wert wären und ihm das sagen (oder ein bisschen weniger). Auf jeden Fall würde ich den "Schutzbrief/Einladung" nehmen. Wenn dir wirklich was passiert, kannst du ihn gut gebrauchen.

Viel Erfolg

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon edith » Mi 3. Feb 2016, 11:04

Hier ein Bericht über die Hilfe von Idoumou beim Grenzübergang Rosso:
https://youtu.be/m09sgyKv1JE
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2627
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon Wolfgang » Do 4. Feb 2016, 20:58

Liebe Leute,

das ist das, was ich meinte: wenn du ihn brauchst ist er da und du kannst dich auf Idoumou verlassen.

ich frage mich nur, ob man sich solche Sachen antun soll. Mit Sicherheit ist er den "afrikanischen Weg" gegangen und schon klappts. In Nouakchott, auf Nicos Campingplatz, habe ich einen Reiseveranstalter getroffen, der Afrika durchquert. Er hat mir erzählt, wen er alles schmieren muss und was für Wegegeld er an irgendwelche Verbrecher zahlt. Solange das so weiter geht, wird sich in Afrika auch nichts in Richtung Gerechtigkeit für Jedermann dort ändern.

Viele Grüße

Wolfgang
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Durchreise Mauretanien (zum Senegal / Gambia)

Beitragvon habari » Sa 13. Feb 2016, 04:57

Wir sind im Dezember/Januar mit dem Wohnmobil bis Gambia gefahren und im Moment wieder auf dem Rückweg.
Über Idoumo haben wir die Einladungen und die Versicherungen bezogen mit den genannten Preisen.
Da wir kein Französisch sprechen, Idoumou aber gut Englisch, haben wir uns entschlossen Ihn auch für die Durchfahrt des Niemandslandes und Einreise nach Mauretanien zu engaieren, mit dem Preis von 50 Euro + alle üblichen Gebühren waren wir einverstanden (allerdings hatte er auch noch 5 andere Autos einer Rally zu betreuen, sodass seine An- und Abfahrt für uns nicht so hoch ausfiel). Auf dem Rückweg lief der Grenzübergang auch alleine glatt und durch das Niemandsland bezahlten wir einem Führer 10 Euro.
In den Senegal benutzten wir die Djama-Grenze über den Damm. Aber Vorsicht, das ist für ein Wohnmobil schon sehr grenzwertig! Es ist nur die Einreise, nicht die Ausreise möglich. Man erhält trotz 'Carnet des Passage' nur eine Durchfahrzeit von 2 Tagen. Will man länger bleiben muss man über Rosso einreisen oder sich in Dakar eine Verlängerung holen. Auch an dieser Grenze hatte Idoumou seine schützende Hand über uns, wenn auch er selbst nicht anwesend war.
Die Strecke durch den Senegal ist in 2 Tagen gut zu befahren, bis auf .......20 km auf der Strecke Kaolack Richtung Barra wegen Bauarbeiten und man musste "Rumpelpiste" fahren.
Dies wollten wir auf der Rückfahrt umgehen und fuhren über die Grenze bei Farafenni. Der Grenzübergang war auch problemlos möglich. ABER auf dieser Strecke waren 40 km Baustelle, das hieß ebenfalls wieder neben der Strecke auf der Piste fahren!
Für den Rosso-Übergang nach Mauretanien baten wir - auch wegen unserer fehlenden Französischkenntnisse - wieder Idoumou uns zu unterstützen, machten aber den Fehler ihn vorher nicht nach dem Preis zu fragen.
Idoumou war mit seinem Sohn und noch 2 Helfern vor Ort und wir kamen innerhalb von 1 Stunde durch beide Grenzen, nebst der Fährfahrt. Dass dabei auch "geschmiert " wurde konnten wir uns anschließend schon denken und man sagte uns dann auch, dass 'Geschenke' notwendig gewesen seien. Siehe dazu auch meinen Eintrag in Facebook (Edith Kohlbach mobilunterwegs) und die Reaktionen dazu. Bezahlt haben wir 356 Euro für beide Grenzen und Fähre sowie noch einmal 200 Euro für Idoumou selbst. Damit hatten wir nicht gerechnet. Sind aber selbst schuld, doch nachdem alles gelaufen war konnten wir auch nicht mehr sagen, daß wir das nicht zahlen würden.
Bekannte haben wir später getroffen, die ohne Hilfe in Rosso gequert haben, sie zahlten insgesamt 120 Euro. Das ist ein gewaltiger Preisunterschied! Aber wir betrachten das als selbstverschuldetes, verdientes Lehrgeld.
Siehe dazu auch: 67840538nx48928/tourismus-f29/einreise-nach-mauritanien-vpn-senegal-ueber-rosso-t1827.html

Eine gute Entscheidung
und viele schöne Erlebnisse auf der langen Reise!
Benutzeravatar
habari
 
Beiträge: 63
Registriert: So 12. Jan 2014, 02:17
Wohnort: im Chiemgau

Nächste


Ähnliche Beiträge

Einreise nach Mauritanien vpn Senegal über Rosso
Forum: Tourismus
Autor: Wolfgang
Antworten: 8
Senegal über Diama
Forum: Tourismus
Autor: edith
Antworten: 6
Vom Chiemsee nach Gambia und zurück
Forum: Routen und Straßen
Autor: habari
Antworten: 3
Visum für Senegal
Forum: Tourismus
Autor: edith
Antworten: 6
Fahrt nach Senegal mit älteren Autos
Forum: Tourismus
Autor: edith
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Tourismus

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron