Beachten Sie die Polisario.




Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Wolfgang » Mo 2. Apr 2018, 23:18

Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

von Anzeige » Mo 2. Apr 2018, 23:18

Anzeige
 

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Jürgen60 » Fr 27. Apr 2018, 18:23

Nun ja, seitens Marokko eine äußerst einseitige Darstellung der Situation, was aber nicht verwundet. Wenn ich die (Internet-)Informationen richtig deute, dann ist zuerst Marokko vor ca. 1,5 Jahren widerrechtlich (eigentlich widersinning das vorgenannte Wort, weil Marokko ja sowieso vökerrechtswidrig in die Westsahrara eingedrungen ist und sich dort noch widerrechtlich aufhält) in die Pufferzone eingedrungen ist (wie hier im Forum eingangs beschrieben wegen des Straßenbaus in der Pufferzone), was die Polisario als Verletzung des Waffenstillstands angesehen hat und deshalb ebenfalls dort eingezogen ist. Mein Kenntnisstand war bislang, dass sich die Polisario wenige Tage nach dem Abzug der Marokkaner ebenfalls zurückgezogen hat. Wenn jetzt die im Artikel genannten Aktivitäten so stimmen, dann ist das bezüglich eines friedvollen Weitergangs der Dekolonialisierung der Westsahara bedenklich. Möglich, dass der Polisario aufgrund der Nichtaktivität der UN "der Kragen platzt". Offensichtlich kann man in dieser Welt nur mit Waffengewalt und Terror Aufmerksamkeit erheischen. Ich hoffe, die Polisario geht nicht diesen Weg.
Jürgen60
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 22. Apr 2014, 19:19

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon edith » Sa 28. Apr 2018, 10:33

Es heißt immer "die Polisario". Aber in Wirklichkeit geht es um Algerien, das die Polisario nur benutzt. Algerien geht es um einen Zugang zum Atlantik.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:22

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Jürgen60 » So 29. Apr 2018, 11:54

Es ist ja unstrittig, dass Algerien auch in der Region Interessen hat. Dass die Polisario sich Verbündete sucht (Algerien, Südafrika ...) ist doch völlig legitim!

Zur Informationspolitik der Marokkaner:

"New York – Während Marokko seit dem Wochenende verstärkt behauptet, dass die Polisario das Waffenstillstandsabkommen wiederholt verletzt hat und Marokko nun sogar mit militärischen Konsequenzen droht, kann die UNO keine illegale Aktion der Polisario erkennen. Der Sprecher der UNO, Stéphane Dujarric, sagte dazu; „MINURSO (UN-Friedensmission in der Westsahara) hat keine Bewegung militärischer Einheiten im Nordosten der Sahara-Pufferzone beobachtet“. Marokko hatte zuletzt behauptet, dass die Polisario in die Pufferzone an der Grenze zu Algerien eingedrungen ist und plane dort staatliche Strukturen aufzubauen, indem es Teile des sog. Parlaments und des sog. Verteidigungsministeriums einrichtet." (Artikel: "Marokko – UNO kann keine illegale Aktion der Polisario erkennen" vom 03. April 2018 in der Maghreb-Post)

Wer ist denn hier wirklich aggressiv? Wer ist in die Pufferzone eingedrungen und hat illegal den Straßenbau vorangetrieben? Ich beurteile die Situation mit Distanz und "gesundem Rechtsempfinden". Ungerechtigkeiten, Lügen, die rücksichtlose Nutzung militärischer und wirtschaftlicher Macht sind alles Dinge, die mich grundsätzlich verärgern - nicht nur wenn es um die Westsahara geht.
Jürgen60
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 22. Apr 2014, 19:19

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Wolfgang » Mi 2. Mai 2018, 23:47

Hallo Jürgen,

kennst du das Buch:
Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet, von Michael Lüders.

Wenn du dich noch mehr ärgern/wundern/verzweifeln willst, dann lies es.
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Jürgen60 » Di 8. Mai 2018, 21:57

Hallo Wolfgang,

das Buch kenne ich nicht, werde ich mir bei Gelegenheit aber mal zu Gemüte führen.

Ich habe mir fest vorgenommen, wenn Gesundheit und Kondition es zulassen, im nächsten Jahr wieder in ein Flüchtlingslager in Algerien zu reisen. Ich hoffe, dass das klappt, denn die Zeichen in der Auseinandersetzung in der Westsahara stehen auf Sturm. Die Polisario, so lese ich es zumindest, kann nach Befürchtungen von älteren Polisario-Funktionären einen größer werdenden Teil der frustrierten Jugendlichen nicht mehr lange von militanten Aktionen abhalten. Dazu das Säbelrasseln der Marokkaner. Die Kriegsgefahr nimmt konkretere Formen an und das dürfte dann auch die Straße im Niemandsland (aber generell auch den Landweg nach Mauretanien) betreffen.

Hoffentlich bleibt es friedlich!

Beste Grüße, Jürgen
Jürgen60
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 22. Apr 2014, 19:19

Re: Beachten Sie die Polisario.

Beitragvon Wolfgang » Mi 9. Mai 2018, 06:24

Hallo Jürgen,

anscheinend haben die Geschehnisse in der Welt einen schlechten Einfluss auf manch einen Menschen. Der Wahnsinn geht weiter:

http://www.deutschlandfunk.de/marokko-u ... _id=417264
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 19:57

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Polisario und Niemandsland
Forum: Tourismus
Autor: edith
Antworten: 0

Zurück zu Tourismus

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron