Maul- und Klauenseuche in Algerien




Moderatoren: edith, Wolfi

Maul- und Klauenseuche in Algerien

Beitragvon tarfaya » Di 18. Apr 2017, 17:54

In Algerien ist nach Medienberichten die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen. Trotz seit 2014 wiederholt durchgeführten Impfaktionen konnte das Ausbrechen der Seuche, die sowohl Rinder wie auch Schafe befallen kann, nicht verhindert werden.
Die Viehwirtschaft ist in allen maghrebinischen Ländern ein traditioneller und wichtiger Wirtschaftszweig. Insbesondere die ländliche, speziell die berberische Bevölkerung, lebt von der Aufzucht und dem Verkauf von Rindern und Schafen.
Das westliche Nachbarland Algeriens hat bereits auf die Tierseuche reagiert. Marokko hat aus Sorge vor einer Ausbreitung die Grenzen für den Import von Tierprodukten aus Algerien geschlossen. Gerade die Grenzregion lebt vom regen Austausch von Waren aller Art. Das Handelsverbot erstreckt sich auch auf sog. Sekundärprodukte wie Futtermittel. Die marokkanische Gesundheitsbehörde ONSSA hat darüber hinaus alle Veterinäre in der Grenzregion angewiesen Untersuchungen der Tierbestände vorzunehmen. Ebenfalls wurde eine Impfaktion gegen den in Algerien identifizierten Virustyp A in Angriff genommen. Noch sind keine Meldungen bekannt, dass die Seuche sich über die Grenzen hinweg verbreitet hat.
tarfaya
 
Beiträge: 140
Registriert: Di 15. Mär 2011, 23:22

von Anzeige » Di 18. Apr 2017, 17:54

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Grenze Marokko - Algerien
Forum: Sonstiges
Autor: edith
Antworten: 3
Grenze nach Algerien dicht
Forum: Sicherheit
Autor: Thomas
Antworten: 1
Algerien zieht Gräben entlang der marokkanischen Grenze
Forum: Sonstiges
Autor: edith
Antworten: 0
Grenze Marokko - Algerien soll geöffnet werden
Forum: Tourismus
Autor: Wolfi
Antworten: 5

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron