Sicherheit in der Westsahara




Moderator: edith

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Benty » Sa 17. Dez 2016, 22:15

Hallo,
eine Freundin steht seit kurzem an diesem Km 25-Platz. Die haben - zumindest in den letzten Jahren - eine Entleerungsstation für die Toiletten. Sie sind auch alleine und ohne Probleme runtergefahren. Gestern standen da so rund 60 Fahrzeuge.
LG Benty
Benty
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 15. Mär 2011, 15:13
Wohnort: Deutschland

von Anzeige » Sa 17. Dez 2016, 22:15

Anzeige
 

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Fabian » Mo 5. Feb 2018, 11:59

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich planen für kommenden März mit unserem Bulli eine Tour durch Marokko.
Eine Überlegung ist auch bis nach Dakhla zu fahren.
Da einige von euch das offenbar schon gemacht haben, wollte ich mich hier mal erkundigen wie "sicher" so eine Fahrt ist.
Kann da jemand evtl. etwas besser die aktuelle Lage einschätzen?

Viele Grüße
Fabi
Fabian
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:45

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Thomas » Mo 5. Feb 2018, 14:39

Hallo Fabian,

in Marokko ist es überall, insbesondere in menschenärmeren Gebieten, recht sicher!

Die Sicherheit in den meisten europ. Ländern hat leider noch nicht das rel. hohe Niveau von Marokko erreicht.
Die Realität ist eben gänzlich anders als Viele (die noch nie in Marokko waren) in Deutschland annehmen.
Beste Grüße,

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Thomas
Kenner
Kenner
 
Beiträge: 925
Registriert: Di 15. Mär 2011, 21:00

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Fabian » Fr 2. Mär 2018, 10:40

Danke für die Antwort! :)

Eine Frage habe ich noch: Ich habe gelesen, dass es auf dem Weg nach Dakhla unheimlich viele Kontrollstationen geben soll, wie viele Kilometer kann man sich denn dann so ganz grob am Tag zutrauen, wenn man nicht gerade nachts fahren möchte?
Fabian
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:45

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon edith » Sa 3. Mär 2018, 16:45

Ich komme auf dieser Strecke fast auf einen Durchschnitt von 100 km/h.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 8. Mär 2011, 18:22

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Wolfgang » Sa 3. Mär 2018, 23:30

ich auch - aber auf die Fotografen aufpassen!!!
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 225
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 18:57

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Fabian » So 4. Mär 2018, 11:39

Ach super, das hilft uns schonmal weiter! Wie viele Kontrollstationen gibt es denn in etwa auf dem Weg oder anders gefragt wie viele von den Formularen sollte man dabei haben? :D
Fabian
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 11:45

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Wolfgang » Mo 5. Mär 2018, 02:46

Da fragst du mich zuviel. Aber bis Mauretanien so ca. 15??? in Mauretanien gefühlte 1000.

ich kopiere immer meinen Ausweis mehrfach auf ein Blatt Papier und schneide den Schnipsel ab, schreib die Autonummer dazu - und fertig. Manchmal haben die Polizisten dann noch gefragt wo ich denn hinfahren würde, mehr nicht.

Radarpistolen sind oft am Eingang von Städten (Reichweite ist angeblich 1 km) und auch mitten im Nichts, vollkommen sinnlos. Da musst du aufpassen.
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 225
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 18:57

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon tschoarts » So 22. Jul 2018, 11:13

Hallo!

Erstmal Danke für die Aufnahme ins Forum. Mich würde eine Einschätzung zur aktuellen Lage in der Westsahara, genauer in Dakhla interessieren. Meine Freundin und ich möchten von Agadir nach Dakhla fliegen um in der dortigen Lagune eine Woche zu kiten. Wir hätten den Aufenthalt gegen Ende September geplant. Wenn man allerdings die Sicherheitshinweise der Auswärtigen Ämter (Österreich, Deutschland, Großbritanien) liest klingt das alles nicht sehr verlockend.

Ich hab mich dann auch etwas in das Thema "Westsahara Konflikt" eingelesen. Soweit ich das beurteilen kann ist es zwar politisch/diplomatisch umkämpft aber seit längerem nicht mehr mit militärischen Mitteln. Beim Googlen bin ich allerdings auf folgende Berichte gestoßen welche ich nicht einschätzen kann:


Ist dass das "normale Geplänkel" oder kommt da wieder Bewegung in den Westsahara-Konflikt? Mir ist klar, dass es nie und nirgends absolute Sicherheit gibt und erwarte mir keine Empfehlung von euch, eine Einschätzung würde mir aber sehr helfen.
tschoarts
 
Beiträge: 2
Registriert: So 22. Jul 2018, 10:33

Re: Sicherheit in der Westsahara

Beitragvon Thomas » So 22. Jul 2018, 12:23

Hallo,

nahezu alle Vielreisenden sowie Auslandsdeutschen wissen, dass die Sicherheitshinweise der (dt.) Botschaft übertrieben sind.
Ganz nach dem Motto "lieber mal zuviel gewarnt als einmal zu wenig".
Zudem ist der völkerrechtliche Status der Westsahara umstritten, d.h. ausländische diplomatische Vertretungen können dort nicht so einfach tätig werden, da nicht ganz klar ist auf wessen Gebiet sie sich dann befinden würden.
Daher hätte unsere Botschaft am liebsten gar keine Touristen in diesem Gebiet, dann braucht man sich hinterher, und sei es nur wegen einer Durchfallerkrankung wegen der sich ein Reisender an die Botschaft gewendet hat, nicht drum zu kümmern.

Dakhla ist "fest in marokkanischer Hand" und fernab möglicher Lagerplätze der Polisario und ist daher genau so sicher wie Marrakesch, Agadir und Fes.

Ihr solltet jedoch nicht unbedingt abseits der befestigten Straßen weiter östlich am Grenzgebiet zu Algerien fahren!
Da könntet Ihr tatsächlich Polisarioposten begegnen, auch wenn diese Euch in Ruhe lassen werden.
Beste Grüße,

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Thomas
Kenner
Kenner
 
Beiträge: 925
Registriert: Di 15. Mär 2011, 21:00

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Sicherheit
Forum: Sicherheit
Autor: vera
Antworten: 3
Fichen für westsahara
Forum: Sonstiges
Autor: franki
Antworten: 1
Sicherheit auf Campingplätzen
Forum: Camping
Autor: Benty
Antworten: 10
Der Außenminister zur Sicherheit im Land
Forum: Sicherheit
Autor: edith
Antworten: 6
Achtung Marokkofahrer! Versicherungsschutz Westsahara klären
Forum: Einreise und Kraftfahrzeug
Autor: NellyS
Antworten: 11

Zurück zu Sicherheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron