Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter




Moderator: Thomas

Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon desertmoto » Di 9. Dez 2014, 18:21

Hallo zusammen,

ich brauche mal den Rat derjenigen in diesem Forum, die schon seit Jahren / Jahrzehnten immer wieder in Marokko (auch Offroad) unterwegs sind und die vor allem die Verhältnisse im Land nach solchen Unwettern in den darauf folgenden Monaten kennengelernt haben.

Kurze Info zu unserer geplanten Tour:
Ein guter Freund und ich haben es nach 3 Jahren nun endlich geschafft, wieder einen gemeinsamen Termin für eine größere Motorradtour durch Marokko zu finden. Waren wir vor 3 Jahren eher im Bereich der beiden Ergs und dann im Atlas-Gebirge unterwegs, wollen wir diesmal (Ende April) zwar wieder einen netten Berber in Tafraoute Sidi Ali besuchen, dann aber so schnell als möglich über Zagora und Tata nach Assa fahren.
Von Assa geht’s dann Richtung Zag, um auf halber Strecke quer Richtung SW auf die Offroad-Piste nach Smara abzubiegen. Dies schien zumindest in 2014 trotz verstärkter Militärpräsenz (oder gerade deshalb?) an der Grenze zu Algerien noch problemlos möglich zu sein. Zurück geht es dann über Tan-Tan und an der Küste entlang.

Nach den Unwettern der letzten Wochen habe ich jetzt natürlich ein wenig Bedenken, dass wir im Frühjahr wetterbedingt vor unlösbaren Aufgaben stehen werden.

Daher nun meine Fragen:
Wie schaut es nach solch schlimmen Regenfällen in den Oueds um Zagora und Tata im Frühjahr aus?
Sind diese mit Geländemotorrädern befahrbar? Oder versinken wir üblicherweise schon nach ein paar Metern im Morast?

Wir müssen auf der 300km langen Offroad-Etappe in der Westsahara einige Salzseen / Oueds queren. Ist das nach diesen Regenfällen überhaupt noch möglich? Oder kann man in der West-Sahara problemlos fahren, weil das Wasser gar nicht erst bis dorthin kommt oder längst wieder verdunstet ist?

Es wäre nett, wenn hier der eine oder andere mal aus dem Nähkästchen plaudern könnte, denn wir haben Marokko bisher nur ausgesprochen heiß und trocken erlebt.

Viele Grüße und schon mal vielen Dank im Voraus.
Torsten
Zuletzt geändert von desertmoto am Do 11. Dez 2014, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
desertmoto
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 20:22

von Anzeige » Di 9. Dez 2014, 18:21

Anzeige
 

Re: Pisten in Süd-Marokko nach Unwetter

Beitragvon Thomas » Di 9. Dez 2014, 19:42

Hallo Torsten,

die Beschaffenheit ist nach den letzten, wie nach allen Regenfällen recht unterschiedlich und für Zweiradfahrer eher zu befahren als für 4x4.
Grundsätzlich gilt: Pisten mit steinigem und felsigem Untergrund sind schon kurze Zeit (Stunden, max. Tage) nach dem Regen zu befahren. Es folgen sandige Pisten und die lehmigen sind die längste Zeit nach Regenfällen nicht zu befahren.
Ein anderes Problem kann im Gebirge sein, dass Pisten mit Geröll verschüttet oder aber abgerutscht sind. Diese sind meist eher von Zweiradfahrern zu nutzen als durch vierrädige Fahrzeuge.
Im Allgemeinen sind Pisten rel. schnell nach Unwettern zu befahren.

Wie die von Dir zu befahrenen Pisten speziell aussehen kann ich Dir nicht sagen aber vielleicht kannst Du von dem Grundsätzlichem etwas ableiten.
Beste Grüße,

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Thomas
Kenner
Kenner
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di 15. Mär 2011, 22:00

Re: Pisten in Süd-Marokko nach Unwetter

Beitragvon desertmoto » Mi 10. Dez 2014, 09:01

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Einschätzung der Entwicklung in den nächsten Wochen/ Monaten.

Ich frage nicht zuletzt deshalb:

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Marokko:

Stand 03.12.2014 (Unverändert gültig seit: 03.12.2014)

Letzte Änderung: Aktuelle Hinweise
Nach Starkregen Ende November und Anfang Dezember 2014 ist die Infrastruktur in einigen Gebieten Marokkos - insbesondere südlich von Agadir, aber auch in den Gebirgsregionen einschließlich Marrakesch - eingeschränkt. Südlich von Agadir sind einige küstennahe Ortschaften bereits abgeschnitten. Da sich die Regenfälle in der nächsten Zeit fortsetzen sollen, wird empfohlen vor Antritt der Reise die aktuelle Situation zu prüfen (http://www.menara.ma/fr/actualites ) und die Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen.

Reisen ins Draatal/Zagora/Wüste sind infolge von Straßenschäden bis auf weiteres nicht möglich.


Das das Auswärtige Amt wie immer recht schnell hyperventiliert ist mir schon klar. ;)
Ich habe nur keine Lust, am Ende vor einem der Seen mitten in der Wüste zu stehen und nicht weiter zu kommen. Vor allem dann nicht, wenn sich schon zum Jahreswechsel abzeichnet, dass dort im Frühjahr noch zu 99% das Wasser knietief stehen wird. :roll:
Aber vielleicht stelle ich meine Frage nochmal im März. Unsere Route lässt sich ja auch noch kurzfristig ändern... nur die Fähre ist schon gebucht. :D

Viele Grüße
Torsten
desertmoto
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 20:22

Re: Pisten in Süd-Marokko nach Unwetter

Beitragvon Thomas » Mi 10. Dez 2014, 10:18

Hallo Torsten,

die Verfasser dieser Berichte sitzen im Marmorturm einer Großstadt und sind selten vor Ort und auf die Berichte anderer angewiesen.
Wie schon geschrieben normalisiert sich nach Unwettern alles sehr schnell. Meist innerhalb von Tagen!
Ihr solltet Euch kurzfristig jeweils vor Ort über die nächste geplante Etappe informieren. Das ist zuverlässiger als aus der Ferne im weiten Vorfeld.
Beste Grüße,

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Thomas
Kenner
Kenner
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di 15. Mär 2011, 22:00

Re: Pisten in Süd-Marokko nach Unwetter

Beitragvon corbybob » Mi 10. Dez 2014, 23:45

Ich fahre ab Nador mit einer Enduro ab Weihnachten in Richtung Süden....werde dann berichten was die Pisten machen.

Gruß,
Manuel
corbybob
 
Beiträge: 8
Registriert: So 7. Dez 2014, 23:07

Re: Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon Wimpi » Mo 15. Dez 2014, 11:09

Uns haben französische Freunde die im Moment in Tata sind von deutschen 4x4 Fahrern berichtet die völlig frustiert aus Zagora gekommen sind und von unpraktikablen Pisten erzählt haben. Generell muss man wohl davon ausgehen das südlich des Atlas alle Ebenen einfach vollgelaufen sind und es sehr lange dauern wird bis dies wieder abgetrocknet ist. Für mich wäre es jedenfalls ein etwas mulmiges Gefühl über einen scheinbar trockenen Flächen zu fahren und unter 10 cm abgetrocknetem Boden verbirgt sich die nasse Pampe.
Wir für unseren Teil haben uns jedenfalls entschlossen alles pistenmässige für dieses Jahr abzuschreiben. Vielleicht übertriebene Vorsicht aber auf Schlammschlachten habe ich keine Lust.
Wim
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 11:01

Re: Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon Thomas » Mo 15. Dez 2014, 12:30

Wie ich selber in der letzten Woche erfahren konnte, sind die aller meisten Pisten wieder nahezu normal befahrbar!
Vereinzelt gibt es jedoch noch einige Stellen, die schlecht befahrbar sind.
Beste Grüße,

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Thomas
Kenner
Kenner
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di 15. Mär 2011, 22:00

Re: Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon desertmoto » Mo 15. Dez 2014, 13:19

Wimpi hat geschrieben:...
Generell muss man wohl davon ausgehen das südlich des Atlas alle Ebenen einfach vollgelaufen sind und es sehr lange dauern wird bis dies wieder abgetrocknet ist. Für mich wäre es jedenfalls ein etwas mulmiges Gefühl über einen scheinbar trockenen Flächen zu fahren und unter 10 cm abgetrocknetem Boden verbirgt sich die nasse Pampe.

Das ist jetzt genau die Situation, die es auch für uns abzuklären gilt. Darauf zielte meine Frage eingangs ab.
Gerade die Salzseen und Ebenen zwischen Assa und Smara sind so gottverlassen, dass wir hier nicht aufs geradewohl mit den Motorräder losfahren können, um nach 280km und 2-3 Tagen zu merken, dass es kein Weiterkommen gibt. Ein Umkehren ist dann kaum mehr möglich. Geröll- und Sandpisten fordern einen schon genug... da muss man am Ende nicht noch im Morast versinken!

corbybob hat geschrieben:Ich fahre ab Nador mit einer Enduro ab Weihnachten in Richtung Süden....werde dann berichten was die Pisten machen.

:)

Vielen Dank euch allen!

Torsten
desertmoto
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 20:22

Re: Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon Wimpi » Mo 15. Dez 2014, 17:58

Wenn ihr das von Norden angehen wollt dürftet ihr zudem Schwierigkeiten mit dem Militär südlich Zag bekommen. Die haben uns jedenfalls im vergangenen Jahr nicht weiterfahren lassen wegen angebliche Minengefahr. Von Smara her soll es wohl wesentlich unproblematischer gehen. Tatsächlich ist in diesem Jahr auch ein Baustellen-Lkw ( an der Strecke gebaut ) neben der Trasse auf eine Mine gefahren. Gerade ist im Moment ist die Gefahr von durch die Fluten in den Queds verschwemmter Minen sehr gross.
Wim
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 11:01

Re: Pisten in Süd-Marokko / West-Sahara nach Unwetter

Beitragvon desertmoto » Mo 15. Dez 2014, 22:01

@wim

Danke für den Hinweis.

Wir werden aber schon 40km nördlich von Zag nach Westen (Richtung Lebouriat) fahren. Und die Sperrung durch das Militär kommt doch erst in bzw. hinter Zag an einer Weggabelung, oder?!
Auf der genannten Route fahren wir dann nach den Minenkarten der UN weitab jeglicher Minen. Nur einmal müssen wir 2 Minenfelder kreuzen, dort ist die Piste aber schon wieder asphaltiert (Houza- Smara). Dürfte also recht unproblematisch sein, zumal wir auf jeden Fall in den schon vorhandenen Spuren fahren werden.
Das Problem mit den verschwemmten Minen ist natürlich ein guter Einwand, müsste dann aber für alle Offroadpisten in der gesamten West-Sahara gelten. Mittlerweile hat man ja sogar schon in den Küstenbereichen Minen entdeckt. :(
Dieser Problematik werden wir aber bis zu unserer Abfahrt im April noch verstärkt Beachtung schenken.

Viele Grüße
Torsten
desertmoto
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 20:22

Nächste


Ähnliche Beiträge

Marokkanische Sahara
Forum: Sonstiges
Autor: Wolfi
Antworten: 0
Telefonieren von Marokko nach D
Forum: Internet und Telefon
Autor: Mula Mula
Antworten: 1
auf den Pisten Marokkos 2011/12
Forum: Unsere Mitglieder auf Reisen
Autor: stein1101
Antworten: 2
Flüge nach Marokko
Forum: Sonstiges
Autor: Lele
Antworten: 1
Tickets für die Überfahrt nach Marokko
Forum: Autofähren
Autor: gemarkung
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Routen und Strassen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron