Freistehen in Tafraoute




Informationen zu Campingplätzen in Marokko

Moderator: Thomas

Freistehen in Tafraoute

Beitragvon edith » Sa 29. Dez 2018, 22:04

Ursula Schniering schreibt in facebook:
Hallo ihr Reisenden wir stehen auf dem großen Platz in Tafraoute. Erst kommt einer und kassiert und dann kommt die Armee und schickt uns weg. Über Nacht darf man hier nicht stehen. Alle Autos bleiben jetzt trotzdem hier. Wir hoffen dass die Nacht niemand mehr kommt.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2514
Registriert: Di 8. Mär 2011, 18:22

von Anzeige » Sa 29. Dez 2018, 22:04

Anzeige
 

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wimpi » So 30. Dez 2018, 08:27

Ich habe mich doch da vor fast zwei Wochen schon ausgekotzt und alle informiert. Ist in diesem Zusammengang auch als "panikmache" bezeichnet worden !t Frei stehen in Tafraoute und auch woanders wird nicht mehr geduldet , man wird sogar waehrend einer kurzen Pause etwas abseits der Strasse angequatscht und darauf hingewiesen .
In Tafraoute scheint die Gelegenheit des Erlasses aus November von zwei interessierten Campbetreibern ,denen die Freisteher schon seit Jahren ein Dorn im Auge sind, genutzt worden zu sein um bei den oertlichen Behoerden zu intervenieren. Die Raumung der Palmerai erfolgte jedenfalls unmittelbar nachdem beide Herren wegen Termin in Tiznit und bei Ortsvorsteher in Tafraoute auffaellig haeufig abwesend waren.
Schade um Tafraoute, ich bin immer gerne dort gewesen.
Gruss Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Tafraoute

Beitragvon Mercedes » Mo 31. Dez 2018, 10:35

Hallo an Alle,
Anfang Februar ist es wieder soweit.Da wir dieses mal mit Womofreunde durch Marokko fahren wollen,wäre die Palmerei in Tafraoute einer der Höhepunkte gewesen.
Die zwei ummauerten Campingplätze an der Straße, sind für uns keine Option.
Kann uns Jemand eine Alternative nennen?
Wir wünschen
euch Allen einen schönen Jahreswechsel!
Waltraud und Josef,

Die
Mercedes
 
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Aug 2018, 10:49

Re: Tote in Marokko

Beitragvon Wimpi » Mo 31. Dez 2018, 12:58

Mir ist leider keine wirkliche Alternative bekannt und ich bin seit vielen Jahren regelmaessig in Tafraoute. Zudem immer in den Monaten wo die Palmerei in Tazka voellig leer war. Das ganze ist nicht nur fuer die Liebhaber unter den Reisenden sehr bedauerlich sondern wird auch einen erheblichen comerziellen Impact hinterlassen. Mehrere hundert Wohnmobile die dort im Januar /Februar/ Maerz immer standen sind kaum durch Rucksacktouristen zu ersetzen zudem die u.U nun auch weniger werden. Die Marginos werden voellig wegbleiben und das werden besonders die Werkstaetten und Lackierer zu spueren bekommen. Die koennen ja nicht alle auf der Strasse vor der Garage unterbringen.
Die Besitzer der Guantanamo Camps sind aber schon gut gewappnet. Sie bieten das stehen ausserhalb des Camps an der Campmauer nun zum selben Preis wie drinnen an !!! Besonders appetitlich dort wo die Abwaesser u.a. der Chemokasetten durch ein Loch der Mauer nach draussen fliessen (marokanische Klaeranlage)
Als einzige Chance sehe ich das der Druck der Gewerbetreibenden im Ort groesser ist als der Einfluss der Campbetreiber und man irgendwann die Palmerei gegen das staatliche Decret wieder oeffnet. Allahs Wege sind ja gekantlich wie bei allen Goettern unergruedlich !
Gruss Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Mercedes » Di 1. Jan 2019, 13:32

Danke für den ausführlichen Artikel. Auch wir haben uns Gedanken gemacht,da wir oft das Angebot von den jungen Frauen angenommen haben ,die uns sehr leckeres Essen ans Womo gebracht haben.Ihr Verdienst ist ja jetzt weg.
Kennt Jemand den Womoparkplatz R 104 ,oder darf er auch nicht mehr genutzt werden?
Wir haben ihn bei Park 4Night gefunden und laut Beschreibung wäre er eine Alternative und fußläufig zu Ort.
Waltraud &Josef
Mercedes
 
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Aug 2018, 10:49

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wimpi » Mi 2. Jan 2019, 08:59

Auch von diesem Platz sind die Camper vor zwei Wochen vertrieben worden. Einige haben sich dann , natuerlich kostenpflichtig ! Neben den Camp Le trois Palmeries aussen an der Mauer an der Stasse hinstellen koennen. Auch nicht sehr erquicklich. Der Platz wird zudem im Moment vermessen, es sollen dort wohl in absehbarer Zeit Baumassnahmen beginnen.
Generell sagt die Rechtslage wohl im Moment wohl das sich jeder Auslaender fuer die Uebernachtung in einer touristischen Einrichtung registrieren lassen muss und das Fiche dann zeitnah an die Polizei geliefert wird. Kontrolle total ! Wir sind sogar teilweise unterwegs bei Polizeikontrollen gefragt worden wo wir denn uebernachten werden. Das sind sicher Ausnahmen spiegeln aber die Situation wieder.
Es bleibt euch also wohl nichts anderes uebrig als auf die, dann sicher voellig ueberfuellten, Camps oder die Muellplaetze daneben ,auszuweichen.

Gruss Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon duedo407 » Mi 2. Jan 2019, 10:37

[b]in meinem Bekanttenkreiis die seit Jahren Marokko jedes Jahr angefahren haben sich verabschiedet.
Den verlust dieser Touristen wird hoffentlich die zuständigen Stellen zum umdennken bringen.

Gr.Günther
duedo407
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 15:22

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wimpi » Mi 2. Jan 2019, 10:55

Wohl kaum.
Die Freisteher und wirklichen Individualtouristen sind die absolute Minoritaet. Das schlaegt kaum zu Buche. Zudem ist der Campingsector im Moment in voller Expansion sodass immer Neue nachkommen die Maroko nicht kennen oder bereist haben. Was eher weh tun koennte waere der Verlust der Allrad und Pistentouristen die nur deswegen nach Marokko kommen. Das hat schon Potential.
Ich vermute mal da wird man schnell die Kontrolluecke erkennen und Begleiter vorschreiben.
Gruss Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wolfgang » Mi 2. Jan 2019, 14:10

Ohne mich! Ich fahre sicher nicht mit Guide durch die Wüsten Marokkos. Es gibt ja sehr viele Veranstalter von Offroadtouren vor allem außerhalb Deutschlands. Das ist ein großer Markt und ich bin mir sicher, dass diese Leute niemals mit einheimischen Guide durch Marokko fahren. Ich merke auch, dass sich hier anscheinend was tut. Es gab auf der Zollbehörde einen Ansprechpartner für diese Organisationen. Der Herr war unheimlich engagiert und wurde jetzt so wie es aussieht hochempfohlen. Viele Reiseveranstalter haben sich für ihn eingesetzt. Mal schauen, wie das weiter geht. Ich bin gespannt.
Der Virus Africanus hat schon so manchen erwischt. Auch nach mehreren und immer wieder kehrenden Besuchen des Kontinents bin ich immer noch genauso infiziert wie am Anfang. So sehr ich es auch versuche: ich krieg ihn nicht los!!! ;)

Viele Grüße
Wolfgang
Wolfgang
 
Beiträge: 236
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 18:57

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon edith » Fr 4. Jan 2019, 20:48

Ich habe heute folgende Mitteilung von Hassan, dem Teppichhändler in Tafraoute bekommen:
Der Besitzer vom Camping Tazka hat ein Problem mit Leuten, die nicht auf dem Campingplatz übernachten, sondern frei stehen. Er wartet bis zum Abend und geht dann zur Polizei, damit die Leute weg geschickt werden. Außerhalb von Granit Rose und Les Trios Palmiers gibt es keine Probleme.
Allzeit gute Reise
Edith
www.mobilunterwegs.eu
edith
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2514
Registriert: Di 8. Mär 2011, 18:22

Nächste

TAGS

Zurück zu Camping

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron