Freistehen in Tafraoute




Informationen zu Campingplätzen in Marokko

Moderator: Thomas

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon alterhans » Fr 4. Jan 2019, 21:47

Haben Touristen im Wohnmobil ein Grundrecht, überall in der Natur tage- oder wochenlang zu stehen???
In Deutschland jedenfalls nicht und auch nicht in vielen anderen europäischen Ländern.
In Marokko erwarten Europäer das aber. Kommt mir fast so ähnlich vor wie Kolonialherrenverhalten.

Mir hat es in Tafraoute auch gefallen obwohl wir auf einem Campingplatz waren.
Mit einer Ausnahme: als ein deutscher Sterngucker auf dem Cp den anderen Gästen verbot, bei Dunkelheit Licht anzumachen.
Gruß vom Alten Hans
https://plus.google.com/u/0/+HansP
links zu meinen Fotoalben - darunter Doku T4 und 5 Marokkoreisen.
Benutzeravatar
alterhans
 
Beiträge: 153
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 09:14

von Anzeige » Fr 4. Jan 2019, 21:47

Anzeige
 

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wimpi » Sa 5. Jan 2019, 11:33

Es gibt natuerlich kein Grundrecht auf freies campen. Der Aufenthalt in der Palmerai ist aber auf den Grundstuecken der Einwohner von Tazka mit deren Einwilligung geschehen und die Waechter kamen aus Tazka.
Das Problem mit Jamal, dem Betreiber des gleichnamigen Tazka Campingplatzes ist seit Jahren bekannt. Letztes Jahr hat er sich nen ueblen Leistenbruch dabei zugezogen die Einfahrt zur Palmerei mit Steinhaufen zu blockien.. nennt sich glaube ich Scheisskarma oder Instantkarma, funktioniert auch bei Anhaengern aller anderen Glaubensrichtungen.

Gruss Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon x19auto » Mi 30. Jan 2019, 16:49

Guten Tag an Alle
Nachdem hier viel negatives geschrieben wurde und leider niemand bereit zu sein scheint sachlich zur momentanen Lage zu berichten, werde ich das jetzt in Angriff nehmen.
Zunächst danke an alter hans:das hast du schön beschrieben.
Also, bevor wir Aourir am 28.01. Verließen sprachen wir mit einem Paar aus der Pfalz. Sie sagten uns dass sie 10 Tage unbehelligt auf der Oase bei Tafraoute standen, dort wo wir hinwollten. Natürlich waren wir gespannt was da auf uns zukommt.
Der Platz bei den Ammeln war leer!
Beim Lackierer standen die üblichen Klienten.
Durch ein sehr ruhigen Ort gefahren.
CP Palmerie war ca 70% belegt.
Dahinter der riesige Platz ca 1/4 belegt gegenüber letztes Jahr.
CP Rose 4 Womos.
CP Tazka 4 Womos.
Auf der Oase 7 Womos. Hier wäre noch Platzfür weitere 100. Aber so isses schöner.
Eine Holländerin klärte uns sofort auf dass sie schon 14 Tage hier wären ohne Probleme.
Kurz darauf kam der lange, schlanke Kassierer und wollte 10 DH. Auf Nachfrage sagte er:nö Police, come toujour.
Der uralte Muezzin sang sein Lied. Er wird leider immer gebrechlicher.
Am nächsten Tag kam der Kassierer wie letztes Jahr mit mit Bekleider
(Aufpasser), er sagte ich solle die Stühle wegräumen. Kein Problem damit, is ja auf unseren Stellplätzen auch nicht erlaubt.
Heute auf CP Tazka 2 Womos auf Rose 6.
Die tun mir richtig leid.
Die Stadt selbst ist ohne die voriges Jahr vielen Touristen sehr ruhig geworden, man hat sich offensichtlich selbst sehr geschadet.
Das unnötige aber schöne Hallenbad ist fertig aber verschlossen.
Noch was erfreuliches: das Gedonner der vielen franz. Quads ist nicht mehr zu hören, denn die sind heuer wohl zuhause geblieben.
Ich hoffe das bleibt noch eine Weile so und dass wir nicht wieder Schlimmeres von hier lesen müssen.
Schönen Urlaub an Alle.
Jürgen
x19auto
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 4. Dez 2014, 18:38

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon utea » Do 7. Feb 2019, 09:54

Wenn ein Campingplatz in erreichbarer Nähe ist, sollte man diesen auch nutzen.
Meines Wissens sagt das sogar das Gesetz in Marokko.

Vor einigen Jahren waren wir in Tafraoute, auf unserem Campingplatz als einzige Gäste, auf dem anderen Platz herrschte dieselbe gähnende Leere, in der Palmerie standen die WoMos dicht an dicht.

Ich finde das einfach nur beschämend!
utea
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 16:20

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon alterhans » Do 7. Feb 2019, 11:44

Ad utea:
genau so sehe ich das auch.
Danke.
Gruß vom Alten Hans
https://plus.google.com/u/0/+HansP
links zu meinen Fotoalben - darunter Doku T4 und 5 Marokkoreisen.
Benutzeravatar
alterhans
 
Beiträge: 153
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 09:14

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon kmfrank » Sa 9. Feb 2019, 07:35

Hallo Utea,

wenn ich mich auf einem CP einengen muß, dann bleib ich lieber zu Hause da hab ich es schöner ;)

Die freien Plätze sind für die Bevölkerung bestimmt besser als ein CP.

Was ist an freiem Stehen beschämend?
Jeder sollte nach seiner Fasson glücklich werden.
Liebe Grüße
Michael
kmfrank
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 16. Okt 2014, 16:39

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon utea » Sa 9. Feb 2019, 15:50

Hallo kmfrank!

Von Enge rede ich eigentlich auch nicht, sondern von leeren Campingplätzen...
utea
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 16:20

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Wimpi » Do 14. Feb 2019, 16:00

Wenn die Campbetreiber etwas anbieten wuerden wofuer eine Nachfrage existiert haetten sie auch kein Problem mit ausbleibender Kundschaft. Da dies offensichtlich nicht der Fall ist musste wohl Vitamin B herhalten um die Leute auf diese "Camps" zu zwingen. Freiwilig sind da wohl nur noch wenige draufgefahren.
Die sollten sich mal anschaun was die Leute von der Serdrar auf die Beine stellen und die Kunden werden immer mehr obwohl rundum nicht viel zu bieten ist. Ich war vor 10 Jahren zum ersten mal da und muss den Hut vor einer so vorbildlichen Organisation ziehen. Da geht man auch als notorischer Campingplatzverachter gerne hin und bleibt sogar vier Wochen !
Wimpi
Wimpi
 
Beiträge: 105
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 10:01

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon Benty » Fr 15. Feb 2019, 18:37

Hallo kmFrank,
bitte meine Nachfrage nicht falsch verstehen, ich verstehe nur Deine Aussage nicht: Die freien Plätze sind für die Bevölkerung bestimmt besser als ein CP. . Sei doch so nett und erkläre mir/uns das. Herzliche Grüße Benty
Benty
 
Beiträge: 705
Registriert: Di 15. Mär 2011, 15:13
Wohnort: Deutschland

Re: Freistehen in Tafraoute

Beitragvon kmfrank » So 17. Feb 2019, 11:22

Hallo Zusammen,

wir bekommen in Kontakt mit den Einheimischen, z. B. beim Wasser holen am Brunnen. Versuchen mit Händen und Füßen zu reden.
Wir lassen uns die Wäsche waschen und kaufen Früchte oder Kuchen, Brot bei den Einheimischen, die selbst ernannten Platzwarte profitieren auch davon.
Natürlich sind das nur positive Nebeneffekte.
Wir möchten uns ungern auf CP's, Stellplätzen, egal wo auf der Welt, einengen lassen.
Unseren Komfort haben wir dabei, brauchen also keine fremde Dusche, Toilette usw. Wer diese Annehmlichkeiten haben möchte, warum nicht.
Liebe Grüße
Michael
kmfrank
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 16. Okt 2014, 16:39

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Camping

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron